Wolfgang Waida begrüßte die 46 anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung, allen voran den Geistlichen Beirat Kaplan Gräff, den Ehrenvorstand Karl Rester, den Kreisvorsitzenden der DJK Herrn Nikolaus Schmidt und den 2. Bürgermeister Herrn Alwin Semmler. Herr Waida gab einen Rückblick auf das Vereinsgeschehen im letzten Jahr und dankte allen Mitwirkenden. Nach den Berichten der Schriftführerin und der Kassewartin konnte die Vorstandschaft entlastet werden. Die Kassenprüfer Ulrike Karasch und Hofmann Günther hatten keine Beanstandungen zu melden. Es folgten die Berichte der Abteilungen: Die Fußball-mannschaften und die Volleyballdamen haben alle den Klassenerhalt gemeistert. Die Nordic Walking-Gruppe und Radsportabteilung nahmen an verschiedenen Veranstaltungen teil. Herr Waida hebt an dieser Stelle die herausragenden Leistungen von Felix Mayerhöfer hervor (Sportler des Jahres der DJK), die dieser für die DJK im Rahmen des Rad- und Laufsports erzielt hat. Zu den dann folgenden Neuwahlen übernahm Herr Schmidt die Wahlleitung. Herr Wolfgang Waida stand nach 17 Jahren und Herr Markus Karasch nach sechs Jahren für das Amt des 1. bzw. 2.Vorstandes nicht mehr zur Verfügung, sie unterstützen den Verein künftig als Beiräte. Die einstimmig neu gewählten Vorstände sind Thomas Riel (1. Vorstand) und Alwin Semmler (2. Vorstand). Als 3. Vorstand wurde Christine Riel, als Schriftführerin Julia Burger und als Kassiererin Brogia Schmidt erneut gewählt. Als 2. Kassier fungiert nun zusätzlich Rainer Schmidt, die Vereinsjugendleiter Jürgen Kobler und Christine Riel, der Fußball-Jugendleiter Bernd Hofmann und die Abteilungsleiter Jürgen Kobl (Fußball), Julia Burger (Volleyball), Josef Heider (Nordic Walking) und Roland Meier (Radsport) wurden bestätigt. Als Beisitzer wurden gewählt: Wolfgang Waida, Markus Karasch, Christopher Burger, Josef Geitner, Bernd Hofmann, Christian Mauderer, Andreas Mederer, Ludwig Mirwald, Konrad Obermeier, Sebastian Petz, Markus Schaller, Anton Schön, Peter Staudigl, Nicole Gasteiger, Sebastian Geitner und Anja Moosburger. Herr Nikolaus Schmidt bedankt sich für den reibungslosen Wahlverlauf, Thomas Riel bedankt sich noch einmal für das große Vertrauen der DJK-Mitglieder und bei Herrn Waida und Herrn Karasch für die geleistete Aufgabe als Vorstände. Für die neue Amtsperiode wünscht er sich von allen eine gute Zusammenarbeit und eine gewisse Einarbeitungszeit für sich selbst.